PHOTO-2019-10-17-21-36-55 9.jpg

Biographie 

Die italienisch-amerikanische Pianistin Elenora Pertz wurde in Cleveland, Ohio (USA), geboren. Im Alter von 6 Jahren erhielt sie ihren ersten Klavierunterricht, studierte intensiv klassisches Ballett und sammelte Bühnenerfahrung in Musicals.  Neben vielen Erfolgen als Solopianistin begann Elenora schon früh mit Sängern zu arbeiten: Seit ihrem 9. Lebensjahr begleitete sie ihren Kirchenchor und wirkte bei den Musicalproduktionen ihrer High School mit. In dieser Zeit begann sie, sich für die Vertonung von Texten zu interessieren, und erkannte ihre Leidenschaft für die Arbeit mit Sängern - sowohl auf als auch hinter der Bühne. 

 

Zu den Höhepunkten der Saison 2020/21 gehören ihre Rückkehr ins Musée d'Orsay und Brigitte Fassbaendars Eppaner Liedsommer sowie ihr Debüt beim Oxford Lieder Festival. Sie wird ihre ersten beiden professionellen CDs veröffentlichen: unveröffentlichte Kammermusik und Lieder von Engelbert Humperdinck mit dem Bariton Nikolay Borchev bei Hännsler Classic, sowie Zemlinsky-Lieder und Saint-Saëns Mélodie mit dem Tenor Kaëlig Boché bei B Records. Außerdem wurde sie zusammen mit der Mezzosopranistin Florence Losseau als Teilnehmerin für die renommierte Académie Lied und Mélodie Orsay-Royaumont ausgewählt, die in der Saison 2021/22 stattfinden wird. 

 

Als aktive Rezitalistin ist sie in ganz Amerika und Europa aufgetreten, u.a. bei der Schubertiade in Schwarzenberg, in Snape Maltings (Aldeburgh) und in der Philharmonie von Korfu mit namhaften Künstlern wie KS Angelika Kirchschlager, KS Birgid Steinberger und KS Juan Diego Flòrez. Im September 2020 war sie zusammen mit dem Bariton Alexander York (Studio Pariser Oper) Preisträgerin beim Les Saisons de la Voix Lied Duo Wettbewerb in Gordes, Frankreich. 2019 nahm sie mit dem Bassbariton Jeeyoung Lim am Wettbewerb Das Lied von Thomas Quasthoff in Heidelberg teil, wo sie Finalisten waren und Jeeyoung den Preis für das "Most Promising Talent" gewann. 

 

 2015 machte sie ihren Abschluss als Valedictorian der Blair School of Music an der Vanderbilt University (Nashville, Tennessee, USA) mit einem Doppelstudium in den Fächern Piano Performance und European Studies. Anschließend studierte sie an der Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien bei Dr. Carolyn Hague Vokal Korrepetition Lied und Oratorium. Kürzlich beendete sie ihr zweites Masterstudium in Liedbegleitung an der Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin in der Klasse von Prof. Wolfram Rieger.  Alle drei Abschlüsse erwarb sie mit der Bestnote. Weitere wichtige Mentoren und Lehrer sind Prof. Susan Manoff, Deen Larsen, Prof. Helmut Deutsch und Thomas Lausmann. 

 

Sie war Teilnehmerin des Franz-Schubert-Instituts in Baden bei Wien, der Schubertiade Masterclass in Schwarzenberg und der Hugo Wolf Akademie in Stuttgart.  Sie ist Britten Pears, Leeds Lieder und Lied Basel Young Artist und Stipendiatin von Yehudi Menuhin's Live Music Now. 

 

Als Korrepetitorin ist sie regelmäßig zu Gast an der Komischen Oper und der Deutschen Oper Berlin, wo sie zuletzt als Studienleiterin für Janáčeks Jenůfa tätig war. Im Jahr 2020 war sie offizielle Korrepetitorin beim Bundeswettbewerb Gesang Berlin, wo sie 18 Sängerinnen und Sänger begleitete. 

Sie hat eine Liebe für Sprachen und spricht neben ihrer Muttersprache fließend Deutsch, Italienisch und Französisch. 

 

Aus Interesse an Arts Administration war Elenora Pertz Praktikantin für den musikalischen Studienleiter und Casting-Direktor an der Wiener Staatsoper und arbeitete im Künstlerisches Betriebsbüro an der Washington National Opera im Kennedy Center.

Eine von Elenoras Leidenschaften ist es, das Bewusstsein für den Mangel an weiblichen Liedpianistinnen zu schärfen, die regelmäßig an den prominentesten Institutionen auftreten und als Professorinnen an Konservatorien tätig sind. Ihre persönliche Antwort darauf ist die Gründung und Leitung des "Lied the Way"-Workshops Liedpianistinnen, der im September 2021 stattfinden wird. Das Ziel des Workshops ist es, Frauen auf drei verschiedenen Ebenen zu unterstützen - Wohlbefinden, Handwerk und Karriere - sowie ein benötigtes Netzwerk von gleichgesinnten Liedpianistinnen aufzubauen. 

Biography 

The Italian-American pianist Elenora Pertz was born in Cleveland, Ohio (USA). At 6 years old she received her first piano lessons, studied intensely classical ballet and gained stage experience performing in musicals.  In addition to many achievements as a solo pianist, Elenora started working with singers at an early age: she accompanied her church choir since the age of 9, and played her high school's musical productions. It was at this time that she became fascinated with the setting of texts to music, and realized her passion for working with singers— both on and off the stage. 

Her 2021/22 season highlights include returning to the Musée d'Orsay and Brigitte Fassbaendar's Eppaner Liedsommer for performances, as well as her debut at the Oxford Lieder Festival. She will release her first two professional CDs: unpublished chamber music and Lieder by Engelbert Humperdinck with the baritone Nikolay Borchev on Hännsler Classic, as well as Zemlinsky Lieder and Saint-Saëns Mélodie with the tenor Kaëlig Boché on B Records. She was also selected together with mezzo soprano Florence Losseau to be participants in the prestigious Académie Lied and Mélodie Orsay-Royaumont, which will take place over the 2021/22 season. 

An active recitalist, she has performed throughout America and Europe at venues such as the Schubertiade in Schwarzenberg, Snape Maltings (Aldeburgh), and the Corfu Philharmonic with reputable artists such as KS Angelika Kirchschlager, KS Birgid Steinberger and KS Juan Diego Flòrez. In September 2020 she was prize winner together with baritone Alexander York (Studio Paris Opera) at Les Saisons de la Voix Lied Duo competition in Gordes, France. In 2019 she competed with bass baritone Jeeyoung Lim in Thomas Quasthoff’s Das Lied competition in Heidelberg, where they were finalists and Jeeyoung won the prize for “Most Promising Talent.” 

 

 In 2015 she graduated as Valedictorian of the Blair School of Music at Vanderbilt University (Nashville, Tennessee, USA) with a double major in Piano Performance and European Studies. She then went on to study Vocal Accompanying at the Music and Art Private University of Vienna (Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien) under Dr. Carolyn Hague. Recently she finished her second Masters degree in Lied Accompanying at the Hochschule für Musik "Hanns Eisler" Berlin in the class of Prof. Wolfram Rieger.  All three of her degrees she earned with the highest markings. Other crucial mentors and teachers include Prof. Susan Manoff, Deen Larsen, Prof. Helmut Deutsch and Thomas Lausmann. 

 

She was a participant of the Franz Schubert Institute in Baden bei Wien, the Schubertiade Masterclass in Schwarzenberg, and the Hugo Wolf Akademie in Stuttgart.  She is a Britten Pears, Leeds Lieder and Lied Basel Young Artist and a Stipendiatin of Yehudi Menuhin's Live Music Now. 

 

As a Répétiteur she is a regular guest at the Komische Oper and Deutsche Oper Berlin, where she most recently served as Studienleiterin for Janáček's Jenůfa. In 2020 she was an official accompanist for the Bundeswettbewerb Gesang Berlin, where she accompanied 18 singers. 

She has a love for languages and outside of her mother tongue speaks fluently German, Italian and French. 

 

Interested in Arts Administration, Elenora Pertz was the intern for the head of musical studies and casting director at the Vienna State Opera and an administrative assistant at Washington National Opera in the Kennedy Center.  

One of Elenora's passions is for raising awareness of the lack of female Art Song pianists regularly performing at the most prominent institutions and serving as professors in conservatories. Her personal response to this is to create and direct the  Lied the Way workshop for female Art Song pianists, which will take place in September 2021. The goal of the workshop is to support women on three different levels-- wellness, craft and career-- as well as to build a much needed network of like-minded female Art Song pianists. She is thrilled to have two of her closest mentors-- Susan Manoff and Waltraud Österreicher-- collaborate with her to bring this "Herzensprojekt" to life.